Marc Minkowski ba-rockt die Semperoper

Les Musiciens du Louvre zu Gast in Dresden Zum Ostermontag kredenzte die Sächsische Staatsoper ihren Besuchern einen ganz besonderen Schatz: einen Tag vor einer weiteren Aufführung von Jean-Philippe Rameaus »Platée« musizierten hier Les Musiciens du Louvre unter ihrem Leiter Marc Minkowski. Als »Brücke« fungierte zunächst ein Komponist, der im Haus der Semperoper ebenso (nicht nur … Marc Minkowski ba-rockt die Semperoper weiterlesen

Werbeanzeigen

Sternstunde des Liedgesangs

Anja Harteros und Wolfram Rieger bezaubern die Semperoper Nur zehn Tage nach dem Liederabend mit Michael Volle und Helmut Deutsch luden Anja Harteros und Wolfram Rieger am Sonntag zur Matinée. Der Publikumszuspruch war mehr als erfreulich hoch und man kann resümierend sagen: so etwas hätte man gern öfter auf dem Programm! Nicht immer sind Liederzyklen … Sternstunde des Liedgesangs weiterlesen

Einfühlsamkeit und gestalterische Kraft

Liederabend mit Michael Volle und Helmut Deutsch in der Semperoper Die Zeiten, da es regelmäßig große Liederabende mit Gästen an der Sächsischen Staatsoper gab, sind leider vorbei. Mittlerweile beschränkt man sich – mit Ausnahmen – auf Sänger des eigenen Ensembles und die kleine Bühne von Semper Zwei, während die regelmäßigen Abende vom »Lied in Dresden« … Einfühlsamkeit und gestalterische Kraft weiterlesen

(Im)Pulse

Paavo Järvi, Arvo Pärt und Gidon Kremer prägen das 11. Sinfoniekonzert der Sächsischen Staatskapelle Es war die vorletzte Gelegenheit, in dieser Spielzeit ein Werk des Capell-Compositeurs Arvo Pärt in einem Konzert der Staatskapelle zu erleben. Allerdings ist sein »Swansong« nur sieben Minuten lang – für das Stück als solches ist das angemessen, für die Residenz … (Im)Pulse weiterlesen

Tosca und der Teufel

Puccinis Meisterwerk in Dresden wiederaufgenommen In den vergangenen Jahren gehörte zur Residenz der Sächsischen Staatskapelle bei den Salzburger Osterfestspielen immer eine neue Opernproduktion, welche im Rahmen einer Kooperation anschließend nach Dresden übernommen wurde. In diesem Jahr wich man von dieser Praxis allerdings ab. In Salzburg gab es eine neue »Tosca« von Michael Sturminger, an der … Tosca und der Teufel weiterlesen

Frischer Wind bei den Musikfestspielen

Birmingham Symphony Orchestra und Jan Vogler mit Britten, Mozart und Schumann Erfrischend klang in der Tat nicht nur die »Frühlingssinfonie«, sondern bereits Wolfgang Amadeus Mozarts »Pariser Sinfonie«. Nur der Dauer nach ein kleines Werk, hatte man die Meisterkomposition an den Anfang des Konzertes am Freitag in der Staatsoper gestellt. Schon hier zeigte sich das Birmingham … Frischer Wind bei den Musikfestspielen weiterlesen

Anne-Sophie Mutter und Fabio Luisi zurück in der Semperoper

Dresdner Musikfestspiele eröffnet Mit einem feierlichen Eröffnungskonzert begannen am Donnerstagabend die 40. Dresdner Musikfestspiele. Zum Auftakt gastierte die Philharmonia Zürich mit Fabio Luisi im Haus der Sächsischen Staatsoper – der Generalmusikdirektor der Oper Zürich hatte das gleiche Amt zuvor an der Elbe begleitet. An seiner Seite war Anne-Sophie Mutter zu erleben, die den Musikfestspielen seit … Anne-Sophie Mutter und Fabio Luisi zurück in der Semperoper weiterlesen