»Finale« Sanderling?

Michael Sanderling beschließt mit der Spiel- seine Amtszeit bei der Dresdner Philharmonie »Finale Sanderling« war, um das gleich zu sagen, der Titel des letzten Konzertes in dieser Saison. »Schluß« bedeutet das jedoch keineswegs, denn – soviel verriet der Dirigent während seiner Verabschiedung: es wird ein Wiederhören geben. Zwar nicht in der kommenden Spielzeit, jedoch in … »Finale« Sanderling? weiterlesen

Werbeanzeigen

Traumwandlerisch und Schicksalsbeladen

Dresdner Philharmonie erkundet Gegensätzliches Immer wieder kombiniert Michael Sanderling Sinfonien Dmitri Schostakowitschs mit Werken, die nicht nur der Jahreszahl nach aus einer anderen Zeit zu stammen scheinen. Neben Ludwig van Beethoven (die beiden Gesamtzyklen der Sinfonien Beethovens und Schostakowitschs sind ohnehin verschränkt) sind es Komponisten wie Wolfgang Amadé Mozart oder (wie zuletzt) Carl Maria von … Traumwandlerisch und Schicksalsbeladen weiterlesen

Gustav Mahlers trügerische Hoffnung

Dresdner Philharmonie mit 9. Sinfonie Nach Wochenfrist stand gleich noch ein Werk auf dem Konzertplan der Philharmonie, das während der Planungszeit für den Umbau des Kulturpalastes oft als Referenz genannt wurde – auf die »Orgelsinfonie« von Camille Saint-Saëns (als Maßstab für orgelsinfonische Werke) folgte Gustav Mahlers 9. (für den Saal). Nicht nur der Zuschauerraum, auch … Gustav Mahlers trügerische Hoffnung weiterlesen

Entdeckungsreise zu Schostakowitsch

Michael Sanderling und Dresdner Philharmonie erschließen Sinfonien »in der Werkstatt« Wenn man eine Gesamtaufnahme der Sinfonien eines Komponisten umsetzt, gehören selbstverständlich alle Gattungsbeiträge dazu, sonst wäre es ja keine »Gesamtaufnahme«. Das bedeutet im Einzelfall, daß selten und seltenst gehörte Werke aufgeführt und eingespielt werden, sei es, weil sie weniger stark sind, sei es, weil sie … Entdeckungsreise zu Schostakowitsch weiterlesen

Siebenundzwanzig und elf

Saisonabschluß der Philharmonie mit Mozart und Schostakowitsch Am Wochenende verabschiedeten sich Michael Sanderling und die Dresdner Philharmonie in die Sommerpause. Zuvor entfachten sie mit Dmitri Schostakowitschs elfter Sinfonie noch einmal gehörigen Furor im Kulturpalast. Mit Mozarts 27. und letztem Gattungsbeitrag, dem B-Dur-Klavierkonzert KV 595, begann der Abend zunächst gediegen. Solist Sunwook Kim, der in Leeds … Siebenundzwanzig und elf weiterlesen

Härtetest

Multiperkussionist Martin Grubinger bei der Philharmonie Obwohl Martin Grubinger bisher (noch) keine Residenz in Dresden hatte, kehrt er doch nahezu jährlich hierhin zurück. Am Wochenende gemeinsam mit Michael Sanderling und der Dresdner Philharmonie nach einer Gastspielreise durch Deutschland und die Niederlande. Das Programm stellten sie zum Abschluß im Kulturpalast vor. Vor der Pause gab es … Härtetest weiterlesen

Endlich! – Dresden hat wieder einen Konzertsaal

Michael Sanderling und die Dresdner Philharmonie erobern mit Julia Fischer ihr neues Refugium Der 28. April ist ein Meilenstein für das Orchester – endlich, nach dem »Ausklang« am 30. Juni 2012 und nahezu fünf »Wanderjahren« kehrte die Dresdner Philharmonie mit einem Festakt in den neueröffneten Kulturpalast zurück. Dort, im und am Palast, wurde vieles erhaltenswerte … Endlich! – Dresden hat wieder einen Konzertsaal weiterlesen