Gottfried von Einem »Der Besuch der alten Dame«

Landesbühnen Sachsen (Radebeul) Er galt als einer der letzten großen Komponisten – Gottfried von Einem (1918 bis 1996). Obwohl er bei den Salzburger Festspielen 1947 einen grandiosen Erfolg mit »Dantons Tod« feierte und weltberühmt wurde, gehört von Einem schon siebzig Jahre später nicht mehr zum Standardrepertoire. Aus den einschlägigen Opernführern ist er verschwunden, doch weiter … Gottfried von Einem »Der Besuch der alten Dame« weiterlesen

Advertisements

Hector Berlioz »La Damnation de Faust«

Sophie Koch, Bryn Terfel und das Malmö SymfoniOrkester verzücken Dresdner Festspielpublikum DAS STÜCK Ausgelöst durch Goethes Dichtung erfuhr der »Faust«-Stoff im Europa des 18. Jahrhunderts eine ungeheure Popularität, im 19. kam es zu einer romantischen Überhöhung des Stoffes. Auch auf italienischen und französischen Bühnen gab es Theater-, Ballett- und Opernfassungen. Charles Gounod stützte sich für … Hector Berlioz »La Damnation de Faust« weiterlesen

Mit Harmonie, Klang und viel Licht

Verleihung des Glashütte Original MusikFestspielPreises an Joyce DiDonato und Konzert im Kulturpalast Letzte Woche war Joyce DiDonato mit ihrem seit zwei Jahren erfolgreichen Programm »In Krieg und Frieden – Harmonie durch Musik« bei den Händel-Festspielen zu Gast und nahm am Sonnabend den Händel-Preis der Stadt Halle entgegen. Intendant Clemens Birnbaum hatte zuvor festgestellt, daß der … Mit Harmonie, Klang und viel Licht weiterlesen

Das Rätsel der gestohlenen Stimmen

Angela Liebold (Mutter), Tania Lorenzo (Susi), Martin-Jan Nijhof (Vater), Thomas Förster (Erzähler), Photo: Sächsische Staatsoper, © Klaus Gigga Kinderoper in Dresden uraufgeführt »Mr. A’s Amazing Maze Plays« (»Mr. As erstaunlicher Irrgarten«) ist ein Theaterstück von Alan Ayckbourn, das sich seit 1988 großer Beliebtheit erfreut. Unter dem Titel »Das Rätsel der gestohlenen Stimmen« ist es seit … Das Rätsel der gestohlenen Stimmen weiterlesen

Unterhaltsam bis albern

Hochschulproduktion von Mozarts »Cosi fan tutte« Für die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist die jährliche Inszenierung der Opernklasse ein besonderer Höhepunkt, bedeutet sie doch, sich in allen Disziplinen des größten Musik- und Theaterformates auszuprobieren. Daher sind die Projekte seit langem Koproduktionen mit dem Staatsschauspiel Dresden (Kleines Haus) und der Hochschule für … Unterhaltsam bis albern weiterlesen

Tosca und der Teufel

Puccinis Meisterwerk in Dresden wiederaufgenommen In den vergangenen Jahren gehörte zur Residenz der Sächsischen Staatskapelle bei den Salzburger Osterfestspielen immer eine neue Opernproduktion, welche im Rahmen einer Kooperation anschließend nach Dresden übernommen wurde. In diesem Jahr wich man von dieser Praxis allerdings ab. In Salzburg gab es eine neue »Tosca« von Michael Sturminger, an der … Tosca und der Teufel weiterlesen

Ring frei – erste und zweite Runde

Am Wochenende begannen die Ring-Zyklen mit Stefan Mickisch Das, was der Gesellschaft der Freunde der Sächsischen Staatskapelle gelungen ist, kann man schon einen »Schachzug« nennen: sie haben den Opernkenner und Pianisten (oder Pianisten und Opernerklärer) Stefan Mickisch nach Dresden geholt, um erstmalig hier zu präsentieren, was er für viele Jahre in Bayreuth tat: Wagners Opern … Ring frei – erste und zweite Runde weiterlesen