Die Fragilität der Stimme

Gidon Kremer und Martha Argerich mit einer Gratwanderung im Gewandhaus zu Leipzig Neben den Großen Klavierabenden und den kammermusikalischen Spielreihen im kleineren Mendelssohnsaal gibt es im Leipziger Gewandhaus immer wieder Kammer- oder Liederabende im Großen Saal. Martha Argerich (Klavier) und Gidon Kremer (Violine) näherten sich hier gestern viele Male dem Liedgesang. Ihr Konzert gehörte zu … Die Fragilität der Stimme weiterlesen

Werbeanzeigen

Rückkehr der Residenzkünstlerin

Dorothee Mields beim Heinrich Schütz Musikfest Es war sogar eine doppelte Rückkehr: der Oktobertermin in der Konzertreihe »Offenes Palais« im Palais im Großen Garten Dresden gehört seit einigen Jahren zum Heinrich Schütz Musikfest. Am gestrigen Dienstag kehrte mit der Sopranistin Dorothee Mields nicht nur die vorjährige Residenzkünstlerin des Musikfestes zurück, die Sopranistin war hier 2011 … Rückkehr der Residenzkünstlerin weiterlesen

Silbermann auf dem Pianoforte

Zauberhafte Musikstunde auf Schloß Bieberstein Alte Instrumente locken in der Regel nur die Freunde Alter Musik an. Die gibt es in Städten wie Köln oder Dresden, doch würden so viele in ein Schlößchen auf dem Lande kommen, irgendwo zwischen Freiberg und Nossen, zu einem Kammerabend mit Pianoforte, Traversflöte, Violine und Violoncello? Hier erwartete man nicht … Silbermann auf dem Pianoforte weiterlesen

Saisoneröffnung der Neuen Jüdischen Kammerphilharmonie Dresden

Mendelssohn und andere Lyriker Am Sonntagnachmittag begann die 13. Spielzeit der Neuen Jüdischen Kammerphilharmonie Dresden in der Synagoge. »Mendelssohn der Lyriker« stand diesmal im Mittelpunkt, wofür Michael Hurshell vier langsame Sätze aus den Streichersinfonien des jungen Felix – Werke eines elf- bis vierzehnjährigen Knaben! – ausgewählt hatte. Solche Herauslösung ist natürlich gewöhnungsbedürftig, da sich kein … Saisoneröffnung der Neuen Jüdischen Kammerphilharmonie Dresden weiterlesen

Vom Mittelalter bis zur Romantik

Batzdorfer Barockfestspiele »Barock« ist längst nicht mehr nur eines. Wir unterscheiden frühen und späten Barock oder Rokoko, nehmen die Zwischen- oder Übergangsperioden stärker, eigenständiger wahr, vermeiden auch allzu eindeutige Festlegungen – sie würden nur »typisieren«. Je nach Region begannen und endeten die Epochen ohnehin unterschiedlich. In Batzdorf reichten die Barockfestspiele vom Mittelalter bis in die … Vom Mittelalter bis zur Romantik weiterlesen

Alte Musik in Leubnitz

Neu geformte Musikreihe hat begonnen Die Leubnitzer Orgeltage können bereits auf einige Jahre zurückblicken. Im September waren sie ein stetiger Zuhörermagnet und fanden nicht zuletzt Spender und Förderer, etwa für die Restaurierung der 1905 in den Originalprospekt neu eingefügten Jehmlich-Orgel – Orgeltage ohne Orgel, das gab es auch, Musik gab es immer! Nach mehreren »Wachstumsschüben« … Alte Musik in Leubnitz weiterlesen

Musik und Diner

Wiener Nacht auf Schloß Proschwitz Zur Reihe der »Abweichungen« vom normalen Konzertformat gehören beim Moritzburg Festival neben öffentlichen Proben, Portraitkonzerten und Lesungen mit Musik auch das Gala- oder Dinerkonzert auf dem Weingut Schloß Proschwitz, und das schon seit vielen Jahren. Seit langem hat man dann die Qual der Wahl: in die kleine Kirche von Steinbach … Musik und Diner weiterlesen