RIAS Kammerchor sagt »Adé«

Abschluß des Heinrich Schütz Musikfestes Am Sonntag überreichte Intendantin Christina Siegfried in der Dreikönigskirche Sir Roger Norrington den Internationalen Heinrich-Schütz-Musikpreis 2019. Der Dirigent, der 1962 den Schütz Choir of London gegründet hatte, ist nicht nur Musikwissenschaftler, sondern auch ein launiger Entertainer (Siegfried) und bekam die Auszeichnung für seine Verdienste um die Vermittlung der Musik von … RIAS Kammerchor sagt »Adé« weiterlesen

Werbeanzeigen

»Innovativ« darf auch experimentell sein

La Tempêta verschränken zwei Werke Heinrich Schütz‘ und Johann Hermann Scheins »etwas neues herfürzubringen«, wie das Heinrich Schütz Musikfest in diesem Jahr titelt, kann auch anregen, neue Sichtweisen zu gewinnen, gewohnte Standpunkte zu verlassen, um neue Perspektiven zu gewinnen. So erlebte das Publikum in der Frauenkirche die Deutschlandpremiere des französischen Ensembles La Tempête. Sein Leiter … »Innovativ« darf auch experimentell sein weiterlesen

Kreuzvesper nach einer ereignisreichen Woche

Ensemble Q 19 in der Dresdner Kreuzkirche Nach den Ereignissen der Woche, den Toten von Halle und dem Rücktritt des Evangelischen Landesbischofs Carsten Rentzing hatte es keine normale Vesper geben können. Denn trotz des eher kontemplativen Charakters ist das »Wort zum Sonntag« doch ein Resumée, ein Richtungshinweis, ein Denkanstoß. Superintendent Christian Behr hatte, ausgehend vom … Kreuzvesper nach einer ereignisreichen Woche weiterlesen

Weitergeben gehört zum Bewahren

Heinrich Schütz Musikfest »junior« In Dresden gibt es ein Konservatorium, das den Namen Heinrich Schütz‘ trägt. Hier werden Schüler an vielen Instrumenten und im Gesang unterrichtet, wobei höchst unterschiedliche Genres von der Klassik bis zu Populärem vertreten sind. Heinrich Schütz gehört als einer der europäischen Musikväter natürlich dazu. Einen Ausschnitt aus diesem Angebot bzw. diesen … Weitergeben gehört zum Bewahren weiterlesen

Viel L’Arpeggiata, etwas Schütz

»Himmelsmusik« in der Dresdner Annenkirche Das gehört dazu und das wissen die Besucher: L’Arpeggiata ist kein Originalklangensemble, daß den manchmal kratzigen und kantigen Alten Klang sucht, es überträgt die alten Werke in unsere Zeit und bereitet sie auf. Allerdings mit altem Instrumentarium, erst recht ohne Elektronik oder Schlagwerk. Doch vor »Originalität« spürt Leiterin Christina Pluhar … Viel L’Arpeggiata, etwas Schütz weiterlesen

Perspektiven, Standpunkt und …

… ein Wandelkonzert beim Heinrich Schütz Musikfest Das Vocal Concert Dresden ist mit seinem Leiter Peter Kopp schon seit einigen Jahren regelmäßig bei den Neuen Meistern im Albertinum zu Gast und bietet jeweils zweimal am Abend ein gut einstündiges Wandelkonzert zwischen Gemälden und Skulpturen. Das eröffnet einerseits die Möglichkeit, sich zum Chor oder den Objekten … Perspektiven, Standpunkt und … weiterlesen

Rückkehr der Residenzkünstlerin

Dorothee Mields beim Heinrich Schütz Musikfest Es war sogar eine doppelte Rückkehr: der Oktobertermin in der Konzertreihe »Offenes Palais« im Palais im Großen Garten Dresden gehört seit einigen Jahren zum Heinrich Schütz Musikfest. Am gestrigen Dienstag kehrte mit der Sopranistin Dorothee Mields nicht nur die vorjährige Residenzkünstlerin des Musikfestes zurück, die Sopranistin war hier 2011 … Rückkehr der Residenzkünstlerin weiterlesen