»Innovativ« darf auch experimentell sein

La Tempêta verschränken zwei Werke Heinrich Schütz‘ und Johann Hermann Scheins »etwas neues herfürzubringen«, wie das Heinrich Schütz Musikfest in diesem Jahr titelt, kann auch anregen, neue Sichtweisen zu gewinnen, gewohnte Standpunkte zu verlassen, um neue Perspektiven zu gewinnen. So erlebte das Publikum in der Frauenkirche die Deutschlandpremiere des französischen Ensembles La Tempête. Sein Leiter … »Innovativ« darf auch experimentell sein weiterlesen

Werbeanzeigen

»etwas neues herfürzubringen«

Heinrich Schütz Musikfest Das Heinrich Schütz Musikfest belebt jedes Jahr Anfang Oktober die mitteldeutschen Bundesländer. Rund um die historischen Wirkungsstätten Heinrich Schütz‘ und von ihm beeinflußte Musikzentren erklingt dann Musik der Renaissance und nachfolgender Meister. Ausgerechnet eines jener Musikfeste, deren thematischer Fokus am stärksten spezialisiert ist – worin man auch eine Einschränkung sehen könnte – … »etwas neues herfürzubringen« weiterlesen

(Gute) alte Schule

Schumann Quartett in der Dresdner Frauenkirche Junge Quartette, so könnte man schließen, müssen spritzig und energievoll, mitreißend spielen. Zumindest ist das zu vermuten, wenn man hört, wie manche Ensembles in der Presse und vom Publikum beschrieben werden (was aber durchaus nicht dem Tenor der Rezension entsprechen muß). Dabei erweist sich das so naheliegende Bild schnell … (Gute) alte Schule weiterlesen

Musikalische Weltenwanderer

amarcord ergründen Dunkelheit und Licht in der Frauenkirche Seit diesem Jahr gibt es im Rahmen der Frauenkirchenmusik das neue Format der Director‘s Lounge mit Daniel Hope, welches interessierte Besucher mit dem künstlerischen Leiter der Reihe im Vienna House QF Dresden zur Nachbesprechung zusammenkommen läßt, um Künstler und Programme zu hinterfragen. Zu zwei Terminen schließt sich … Musikalische Weltenwanderer weiterlesen

Märchen oder Hoffung?

KlangNetz Dresden stellt »Die Konferenz der Kinder« auf die Beine Initiatorin Elisabeth Holmer bezeichnete das Projekt als Herzensangelegenheit: in der letzten Woche der Sommerferien fanden sich gut 100 Kinder aus Dresdner Schulen am Sächsischen Landesgymnasium ein, um in einem Sommercamp die »Konferenz der Kinder« des Komponisten Arne Gieshoff und des Librettisten Alexander Gruber zu erarbeiten. … Märchen oder Hoffung? weiterlesen

Galant und elegant

Stuttgarter Kammerorchester musiziert mit Kit Armstrong in der Dresdner Frauenkirche Carl Philipp Emanuel gilt heute als der berühmteste der Söhne Johann Sebastian Bachs. Zu seinen Lebzeiten übertraf die Berühmtheit des Sohnes allerdings sehr wohl jene des Vaters: sprach man von »Bach«, meinte man Carl Philipp Emanuel. Kollegen bewunderten und verehrten ihn gleichermaßen: »Er ist der … Galant und elegant weiterlesen

Expression und Kontrapunkt

Apollon Musagète Quartett in der Dresdner Frauenkirche Überraschend am gestrigen Sonnabend und in gewissem Sinne auch »expressiv« waren nicht nur die großzügig karierten Anzüge des Apollon Musagète Quartetts. Den optischen Eindruck unterstrichen die vier durch ein energiegeladenes, die Strukturen offenlegendes Spiel. Dabei begannen sie ihr Programm allerdings eher mit einem Ruhepunkt: Bach. Der Contrapunctus 1, … Expression und Kontrapunkt weiterlesen