Funkelnde Fugen, tobende Tremoli…

Collegium 1704 mit zwei Messevertonungen in der Dresdner Annenkirche Vertonungen des Messetextes bzw. Ausschnitten daraus haben viele Komponisten beschäftigt. Praktisch jeder, der in kirchlichen oder höfischen Diensten stand, hat sich damit befaßt, nicht selten gleich mehrfach. Und auch vor der Konvention macht die Messe nicht halt – vom Protestanten Johann Sebastian Bach gibt es ebenfalls … Funkelnde Fugen, tobende Tremoli… weiterlesen

Advertisements

Konzert statt Gala

Musikbrücke Prag – Dresden feiert zehnjähriges Jubiläum In den letzten Jahren war das Herbstkonzert des Collegiums 1704 immer Bestandteil der Tschechisch-Deutschen Kulturtage oder zumindest im »Prolog« enthalten. Ausgerechnet jetzt, zum zehnjährigen Bestehen der Konzertreihe in der Dresdner Annenkirche gehört es aber nicht mehr dazu, und das, obwohl am Dienstag zeitgleich die Festtage in Ústí nad … Konzert statt Gala weiterlesen

Musikalische Toleranz

Collegium 1704 beschließt Spielzeit mit Purcell und Byrd Am Freitag fand bereits das letzte Konzert der Reihe Musikbrücke Prag-Dresden in der Annenkirche statt. In relativ kleiner Besetzung waren die Prager Musiker diesmal angereist bzw. zumindest nicht als ein Orchester, sondern in gleich vielen Gruppen: Violinen, Viola und Violoncello waren jeweils nur einfach besetzt, keine Bläser … Musikalische Toleranz weiterlesen

Mit Einfühlungsvermögen und Glanz

Collegium 1704 führt Händels »Messiah« auf Was macht eigentlich eine gute Aufführung aus? Und was hebt eine herausragende unter den guten oder sehr guten hervor? Entscheidend sind im wesentlichen drei Faktoren: Qualität, Authentizität und eine Balance überall da, wo sich verschiedene Elemente, Stimmen oder Interpretationsansätze berühren. Diese Balance zu wahren ist Václav Luks schon oft … Mit Einfühlungsvermögen und Glanz weiterlesen

Prächtiger Start ins neue Jahr

Musikbrücke des Collegiums 1704 verbindet auch 2018 musikalische Inseln Verbindlichkeit und Unmittelbarkeit gehören zu den prägendsten Merkmalen des Collegiums 1704, und dies trifft in vielerlei Hinsicht zu. Musiker treffen hier zusammen, mehrheitlich aus Sachsen und Böhmen, oft sind Gäste aus Italien und der ganzen Welt zu Gast. Sie alle bilden aber eine Gemeinschaft, wie man … Prächtiger Start ins neue Jahr weiterlesen

Vor dem Jubelfest

Collegium 1704 in der Dresdner Annenkirche Mit ungewöhnlichem Instrumentarium war das Collegium 1704 am Montag nach dem 3. Advent in die Annenkirche angereist: nur zwei Violinen als »Singstimmen« des Orchesters, dafür aber eine reich ausgestattete Continuo-Gruppe – die wesentliche Stütze der Sänger –, die Farbschattierungen von Viola da Gamba, Dulzian, Harfe und anderem barg. Ganz … Vor dem Jubelfest weiterlesen