Königlich und festlich

Choir of Westminster Abbey zu Gast in der Dresdner Frauenkirche Statt im Überdruß des Weihnachtsallerleis davonzulaufen, kann man sich gezielt Anlässe wie Konzerte aussuchen, die ein etwas anderes Programm, eine Alternative bieten. Solche sind oft dann ein gewinn, wenn sie einen besonderen Fokus haben und einen anderen als den gewohnten. Der Choir of Westminster Abbey … Königlich und festlich weiterlesen

Advertisements

Festlich, aber ein bißchen »ohne«

ZDF-Adventskonzert in der Frauenkirche Das traditionelle Adventskonzert der Sächsischen Staatskapelle in der Frauenkirche bringt in jedem Jahr namhafte Dirigenten und Solisten nach Dresden. Oft solche, die gerade am Beginn einer großen Karriere stehen und bald in Produktionen an den wichtigsten Opernhäusern der Welt mitwirken. Auf Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller (derzeit als »Zdenka« und »Marcelline« viel an … Festlich, aber ein bißchen »ohne« weiterlesen

»Frieden 2018« mit der Capella Trinitatis

Geistliche Chor-Musik von Heinrich Schütz in der St.-Petri-Kirche In diesem Jahr erinnern wir uns nicht nur an den Beginn des Dreißigjährigen Krieges vor 400 Jahren, wir gedenken ebenso des Endes desselben wie jenes des Ersten Weltkrieges. Die Capella Trinitatis aus Chemnitz (mit Musikern aus ganz Deutschland) hatte hierfür zwei Programme aus der Geistlichen Chor-Musik Heinrich … »Frieden 2018« mit der Capella Trinitatis weiterlesen

Berührendes Requiem

Sächsisches Vocalensemble mit Mozart in der Dresdner Annenkirche Den November verbinden viele Menschen nicht allein oberflächlich mit grauer Tristesse, sondern sehen darin den Beginn des Winters oder einen Monat, der im Gedenken an Menschen steht, die gegangen, uns verloren sind. Insofern gehören Aufführungen von Messen und Requien nun wieder in den Konzertkalender. Und das nicht … Berührendes Requiem weiterlesen

Mit doppeltem Schlußpunkt

»Bachs Requiem« in der Versöhnungskirche Der Titel ließ zunächst aufhorchen bzw. sorgte für Verwunderung. Immerhin hat Johann Sebastian Bach kein dezidiert »Requiem« genanntes Werk hinterlassen. Oder sollte es das Requiem eines anderen Komponisten auf Bach sein? Nein – die Kirchenmusiktage 2018 hatten seit dem 2. November Gedanken und Gedenken besonders auf zwei historische Daten gelegt: … Mit doppeltem Schlußpunkt weiterlesen

Mit Klang und Gestaltung

Dresdner Motettenchor mit Händels Messiah in der Annenkirche Georg Friedrich Händels »Messiah« gehört nicht nur zu Festtagen, sondern umfaßt in drei Teilen Prophezeiung und Menschwerdung, Kreuzigung sowie Erlösung, weshalb das Werk zu mehreren Gelegenheiten innerhalb des Kirchenjahres erklingen kann. Am Wochenende luden der Dresdner Motettenchor des Heinrich-Schütz-Konservatoriums und sein Leiter Matthias Jung für Aufführungen in … Mit Klang und Gestaltung weiterlesen

Funkelnde Fugen, tobende Tremoli…

Collegium 1704 mit zwei Messevertonungen in der Dresdner Annenkirche Vertonungen des Messetextes bzw. Ausschnitten daraus haben viele Komponisten beschäftigt. Praktisch jeder, der in kirchlichen oder höfischen Diensten stand, hat sich damit befaßt, nicht selten gleich mehrfach. Und auch vor der Konvention macht die Messe nicht halt – vom Protestanten Johann Sebastian Bach gibt es ebenfalls … Funkelnde Fugen, tobende Tremoli… weiterlesen