Kraftvoll und farbenfroh

Intrada Vokalensemble in der Annenkirche Das Ensemble Intrada aus Moskau war nicht zum ersten Mal in Dresden oder der Umgebung zu Gast. Kein Wunder – immerhin hat die Gründerin und Leiterin Ekaterina Antonenko während ihrer Ausbildung wesentliche Impulse in Deutschland, unter anderem durch Hans-Christoph Rademann, erhalten. Zwar kam der Chor »der neuen Generation«, wie er … Kraftvoll und farbenfroh weiterlesen

Werbeanzeigen

So viel Schönheit in einem Oratorium?

Hochschule für Kirchenmusik führte Carl Loewes »Sühnopfer« auf Natürlich ist auch Carl Loewe nicht »bei Bach« (oder anderen) stehengeblieben, sondern hat seine Kompositionen im Verständnis seiner Zeit romantisch verfaßt. Selbst wenn er nicht als »Neuerer« gilt, finden sich in seinen Werken weit mehr als Rückbezüge – Loewe über seine Balladen hinaus zu entdecken, lohnt allemal. … So viel Schönheit in einem Oratorium? weiterlesen

Emotionales Gesamtkunstwerk

Matthäuspassion mit dem Collegium 1704 in der Annenkirche Vor fünf Jahren stand zuletzt Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion auf dem Programm des Prager Collegium 1704, am Mittwoch erklang es nun erneut. Dabei war nicht nur in der Besetzungsliste einiges anders als 2014. In den letzten Jahren sind manche Dirigenten, Chöre und Orchester (wieder) dazu übergegangen, den … Emotionales Gesamtkunstwerk weiterlesen

»Israel in Egypt« in der Dresdner Annenkirche

Collegium 1704 präsentiert Händels Solitär Für uns ist der Weltbürger und Weltkomponist Händel heute nicht nur »geläufig«, er ist geradezu populär. Das gilt für Werke wie seinen »Messiah« ebenso wie für »Xerxes« oder »Rinaldo« bis hin zu einzelnen Arienhits. Und »Zadok the Priest« kennen sogar Fußballfans … Zu Händels Zeiten war all diese Musik neu, … »Israel in Egypt« in der Dresdner Annenkirche weiterlesen

Das Orchester als Chor

Collegium 1704 mit Serenaden In jeder Spielzeit der Musikbrücke Prag-Dresden kommt das Collegium 1704 jeweils einmal ohne seinen Chor zur Annenkirche nach Dresden und präsentiert sich kammermusikalisch, Trios und anderes sind dann zu hören. Am Freitag nun gab es wieder einmal eine Premiere, nein zwei: einerseits boten die Musiker ihrem Publikum erstmals Serenaden dar, andererseits … Das Orchester als Chor weiterlesen

»Händel und seine Königinnen«

Sächsisches Vocalensemble begeht Silvesterkonzert feierlich Zum Ausklang des alten Jahres hatten Matthias Jung und sein Sächsisches Vocalensemble noch einmal in die Annenkirche geladen. Festliches stand auf dem Silvesterprogramm, Werke, die Königinnen huldigten. Zwei davon hatte der Komponist eigens für festliche Anlässe geschaffen, die Ode zum Geburtstag von Königin Anne (HWV 74) sowie das Te-Deum D-Dur … »Händel und seine Königinnen« weiterlesen

Endorphine zum Jahresbeginn

Collegium 1704 mit einem reinen Vivaldi-Programm Nein, von den Besuchern in der Annenkirche hat sicher niemand geglaubt, Antonio Vivaldi habe nur die »Vier Jahreszeiten« geschrieben. Und nicht nur das – der oft nur für Konzerte berühmte Komponist (was so falsch nicht ist, immerhin hat Vivaldi die heute gängige Form des Instrumentalkonzertes wesentlich geprägt) war schon … Endorphine zum Jahresbeginn weiterlesen