Dresdner Kreuzchor schließt Weihnachtsoratorium ab

Kantaten IV bis VI mit der Dresdner Philharmonie Nach den Ferien und ungewöhnlich spät (eine Woche nach Epiphanias), fügte der Kreuzchor seiner Aufführung der Kantaten I bis III aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium im Advent die Kantaten IV bis VI an. Besucher der Vesper am Silvestertag hatten die vierte Kantate schon einmal unter der Leitung … Dresdner Kreuzchor schließt Weihnachtsoratorium ab weiterlesen

Werbeanzeigen

Die Klarheit der Artikulation

Mit Sofia Gubaidulina war der Portaitabend im Extraformat ins Leben gerufen worden, im Vorjahr galt er dem damaligen Capell-Compositeur Arvo Pärt. Die hinsichtlich der Länge und des inhaltlichen Schwerpunktes der zeitgenössischen Musik anspruchsvollen Abende wurden schon in den ersten beiden Jahren in der Schloßkapelle begeistert vom Publikum angenommen, nun legte die Sächsische Staatskapelle nach: mit … Die Klarheit der Artikulation weiterlesen

Frisch und launig

Neujahrskonzert an der Dresdner Musikhochschule Von Rußland nach Wien ging es am Wochenende im Neujahrskonzert der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Eingeladen hatte nicht nur das Hochschulsinfonieorchester, sondern auch Wolfgang Hentrich, Konzertmeister der Dresdner Philharmonie, der hier als Dirigent und Solist auftrat und für einige Unterstützung der Streicher aus den Reihen des … Frisch und launig weiterlesen

Kreuzvesper zum Epiphaniasfest

Heinrich Schütz Weihnachtshistorie in der Dresdner Kreuzkirche Noch war der Kreuzchor in den Ferien (die Kantaten IV bis VI des Weihnachtsoratoriums folgen am kommenden Sonnabend, NMB berichten), doch mit dem 6. Januar, dem Dreikönigstag bzw. dem Epiphaniasfest, wird ein wichtiger Abschnitt des Weihnachtskreises beendet. Am Vorabend gab es in der Kreuzkirche eine ganz besondere Vesper … Kreuzvesper zum Epiphaniasfest weiterlesen

»Händel und seine Königinnen«

Sächsisches Vocalensemble begeht Silvesterkonzert feierlich Zum Ausklang des alten Jahres hatten Matthias Jung und sein Sächsisches Vocalensemble noch einmal in die Annenkirche geladen. Festliches stand auf dem Silvesterprogramm, Werke, die Königinnen huldigten. Zwei davon hatte der Komponist eigens für festliche Anlässe geschaffen, die Ode zum Geburtstag von Königin Anne (HWV 74) sowie das Te-Deum D-Dur … »Händel und seine Königinnen« weiterlesen

Thielemann, der Vielsaitige

Chef der Sächsischen Staatskapelle debütiert beim Wiener Neujahrskonzert Egal wie Musikfreunde den Silvesterabend verbracht haben – spätestens kurz nach elf Uhr am nächsten Morgen sind sie auf den Beinen. Wenn die Übertragung des Neujahrskonzertes der Wiener Philharmoniker auf dem ZDF (oder alternativ im Radio) beginnt, sitzen die einen beim Sektfrühstück, die anderen haben den Festtagsbraten … Thielemann, der Vielsaitige weiterlesen