Symposium im Rahmen des Bachfestes Dresden

Bach PLUS I an der Musikhochschule Der Zusammenhang mit Bach dürfte in den Beiträgen des Symposiums deutlich konkreter gewesen sein. Referenten und Teilnehmer setzten sich am Montag und Dienstag mit den Kirchenvätern auseinander, mit lutherischem Komponieren, mit pragmatischen Ansätzen bei Bach und dem Konzertereignis, aber auch mit übergeordneten Topoi wie »Gesellschaft« oder »Ersatzreligionen«. Die beiden … Symposium im Rahmen des Bachfestes Dresden weiterlesen

Advertisements

Nicht nur ein Trio

Konzert des Philharmonischen Streichtrios Dresden Heike Janicke (Violine), Andreas Kuhlmann (Viola) und Ulf Prelle (Violoncello) besetzen nicht nur wichtige Positionen bei der Dresdner Philharmonie und in anderen Ensembles, sondern haben sich vor zwanzig Jahren auch als »Philharmonisches Streichtrio Dresden« zusammengeschlossen. Im Rahmen der Kammerkonzerte der Philharmonie auf Schloß Albrechtsberg begingen sie am Sonntag ihr »Porzellanjubiläum«. … Nicht nur ein Trio weiterlesen

Bach als Spätromantiker

Burkhard Rüger spielte Bearbeitungen Karl Straubes Die Person Karl Straubes (1873 bis 1950) polarisiert bis heute, aus vielen Gründen. Sieht man allein auf sein musikalisches Wirken, bleibt festzustellen, daß der vor allem in Leipzig tätige Organist Verständnis, Wissenschaft und Literatur zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts prägend beeinflußt hat. Er setzte sich mit seinem Zeitgenossen Max … Bach als Spätromantiker weiterlesen

Gediegene Klangkunst

Sonderkonzert am Gründungstag der Staatskapelle Wie schon im Vorjahr beging die Staatskapelle ihren Gründungstag mit einem Sonderkonzert. Und wie 2015 ließ sie Werke der sie prägenden romantischen Epoche aus, besann sich auf frühere Wurzeln sowie auf die aktuelle Capell-Compositrice. Während man sich aber im Vorjahr noch mit verschwindend kurzen Miniaturen begnügen mußte, erklang mit Sofia … Gediegene Klangkunst weiterlesen

»Ein Sommernachtstraum«

Harmoniemusik und Lesung im Lindensaal Markkleeberg Die Reihe der Lindensaalkonzerte wird nicht nur von Mitgliedern des Leipziger Gewandhausorchesters gestaltet, sondern empfängt auch illustre Gäste. Am Sonntag war dies Dominique Horwitz, der für die Lesung von »Ein Sommernachtstraum« nach Markkleeberg gekommen war. Begleiter wurde er dabei vom Ma’alot Quintett. Stephanie Winker (Flöte), Christian Wetzel (Oboe), Ulf-Guido … »Ein Sommernachtstraum« weiterlesen

Sagenhafter Ligeti

Pekka Kuusisto und die Junge Deutsche Philharmonie in der Dresdner Frauenkirche Vermutlich war Beethovens »Eroica« im Programm einem »Sicherheitsgedanken« entsprungen, sollte als Publikumsmagnet wirken. Wirklich schlüssig war die Programmauswahl nach Haydns »Trauersinfonie« und György Ligetis Konzert für Violine und Orchester nicht. Denn nach Ligetis Ohrenöffner hätte eine sinfonische Dichtung oder ein Werk mit nordischer Weite … Sagenhafter Ligeti weiterlesen

»Alte Meister« mit einer Uraufführung im Dresdner »geh8«

Matthias Lorenz setzt Reihe zeitgenössischer Musik fort In der Konzertreihe der »Alten Meister« stellt Matthias Lorenz seinem Publikum jeweils Werke für Cello solo aus der Neuen Musik vor. Bezugspunkt ist immer ein bedeutendes Werk der Epoche, diesmal Iannis Xenakis »nomos alpha«, welches den Abend eröffnet und auch beschließt. Dazwischen erklingen zwei noch neuere Werke, eines … »Alte Meister« mit einer Uraufführung im Dresdner »geh8« weiterlesen