Christoph Willibald Gluck zum 300. Geburtstag: Merlins Insel oder Die verkehrte Welt

Ja, auch Christoph Willibald Gluck gehört zu den musikalischen Jubilaren 2014. Nicht dem Gedenken, sondern seinem 300. Geburtstag gilt dieser Jahrestag. Sich darüber zu beklagen, daß andere Komponistenjubiläen übermäßig bedacht würden und es zu wenig Aufführungen der Werke Glucks gebe, wollen wir deshalb auch unterlassen, das gehört nicht zu einer Feier. Und schließlich haben wir … Christoph Willibald Gluck zum 300. Geburtstag: Merlins Insel oder Die verkehrte Welt weiterlesen

Advertisements

Dresdner Philharmonie und Giuliano Carmignola zu Gast in der Frauenkirche

Das erste Konzert der Dresdner Philharmonie in der Frauenkirche stand ganz im Zeichen des Gastes, der vor allem Werke in italienischer Manier und für sein Soloinstrument in den Vordergrund gerückt hatte. Damit bescherte er dem Publikum einige schöne Momente, aber auch ein paar weniger geglückte Kompromisse. Zunächst, weil die Musiker im Altarraum spielten, was häufig … Dresdner Philharmonie und Giuliano Carmignola zu Gast in der Frauenkirche weiterlesen

Doppelter Brückenschlag: Musikbrücke Prag – Dresden gastiert in der Frauenkirche

Erstmalig war das Collegium 1704 zu Gast in der Dresdner Frauenkirche. Sonst ist das Ensemble in der Annenkirche zu Hause, diesmal trat es im Rahmen der Konzertreihe »Brücken – Klangspuren – Italien« auf. Dem Anlaß und (liturgischen) Hintergrund gemäß war das Programm (Bach: Orchestersuite, Händel: Kantate, Vivaldi: Psalmvertonung, Pergolesi: Stabat Mater) bunt gemischt, doch erinnerte … Doppelter Brückenschlag: Musikbrücke Prag – Dresden gastiert in der Frauenkirche weiterlesen

Vor Beginn der Schostakowitsch Tage Gohrisch: Gidon Kremer und die Kremerata Baltica in der Semperoper

Eigentlich hatten sich die Kremerata Baltica und der Gründer und Leiter des Orchesters mit einem Portraitkonzert »All about Gidon« vorstellen wollen. Doch der amtierende Capell-Virtuos Gidon Kremer hatte sich entschlossen, im Hinblick auf den Konflikt in der Ukraine das Programm vollkommen neu zu gestalten. Rußland habe ihn geprägt, sagt Kremer, der die aktuelle Entwicklung mit … Vor Beginn der Schostakowitsch Tage Gohrisch: Gidon Kremer und die Kremerata Baltica in der Semperoper weiterlesen

Blick zurück, Blick nach vorn – Glänzende Aussichten beim Aufführungsabend der Sächsischen Staatskapelle Dresden

Das Programm war mit Dvořák und Haydn ganz der Tradition des Orchesters gewidmet, den Solisten und den Dirigenten betreffend standen solche Musiker im Mittelpunkt, die noch lange Jahre den Klang der Staatskapelle mitgestalten könnten. Omer Meir Wellber hat seit seinem Debut vor vier Jahren schon einige Aufführungen geleitet und in seinem Fall scheint sich – … Blick zurück, Blick nach vorn – Glänzende Aussichten beim Aufführungsabend der Sächsischen Staatskapelle Dresden weiterlesen

Matthias Goerne in der Dresdner Frauenkirche

Unter dem Motto »Neue Perspektiven« stellten die Dresdner Kapellsolisten unter Helmut Branny Kompositionen von Franz Schubert und Johann Sebastian Bach gegenüber und hatten »Fünf Menuette mit sechs Trios für Streichorchester« D 89 an den Beginn des Abends gesetzt. Die launigen Stücke, ein Jugendwerk des sechzehnjährigen Schubert, spielen mit vielfältigen Formen, sind festlich, haben aber auch … Matthias Goerne in der Dresdner Frauenkirche weiterlesen

Jugendlicher Bruckner, träumerischer Rihm – Gastkonzert des Gustav Mahler Jugendorchesters in Dresden

Seit einigen Jahren eröffnet das Gustav Mahler Jugendorchester die Saison der Staatskapelle Dresden. Diesmal hatten beide Orchester die Plätze allerdings getauscht. Nach Sofia Gubaidulina und Anton Bruckners neunter Sinfonie bekam das Publikum in der Semperoper nun die siebente und zuvor Wolfgang Rihms zweites Klavierkonzert zu hören.Seinen Ursprung hat das Gustav Mahler Jugendorchester 1986 bei Claudio … Jugendlicher Bruckner, träumerischer Rihm – Gastkonzert des Gustav Mahler Jugendorchesters in Dresden weiterlesen